Über uns

Sie haben Lust auf gutes Essen und auf gepflegte Getränke? Das liegt ganz in unserem Interesse!

Bei unserem Angebot ist mit Sicherheit auch etwas für Ihren Geschmack dabei.

Essen ist ein Stück Lebensfreude. Im Alltag schenken wir diesem Aspekt manchmal zu wenig Aufmerksamkeit. Aber wer kennt sie nicht, die schönen Momente des Genießens!

Sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen, ist ein Moment der Ruhe und Entspannung. Wir schenken gegenseitige Aufmerksamkeit und gemeinsames Essen verbindet einfach.

Philosophie

Das Wohl unserer Gäste liegt uns am Herzen. Sie zu begeistern und zu verwöhnen ist die Philosophie unseres Hauses, die wir schon seit 1877 leben und pflegen und auch an unsere Mitarbeiter weitergeben.

 

Im Mittelpunkt unserer B:mühungen steht dabei natürlich unser Angebot an Speisen und Getränken von höchster Qualität. Deshalb verwenden wir ausschließlich hochwertige Lebensmittel aus der eigenen Metzgerei sowie von ausgewählten Lieferanten unseres Vertrauens. Die Zubereitung erfolgt mit Liebe und Hingabe. Und was für unser Essen gilt, das gilt selbstverständlich auch für unseren Service. Denn wir wissen: begeisterte Mitarbeiter sind die Grundvoraussetzung für zufriedene Gäste. Unser Team versteht seine Aufgaben darin, Ihren Aufenthalt bei uns zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Anfahrt

Landgasthaus Koch

Kontakt

Landgasthaus Koch
Mittelstraße 6
34379 Calden

Telefon: 05674/6106
Fax: 05674/7741
kontakt@landfleischerei-koch.de

Liebe Freunde und Gäste des Landgasthaus Koch

Wir öffnen unser Gasthaus für Sie nach Bedarf, für Festlichkeiten jeder Art wie zum Bespiel: Geburtstage, Hochzeiten, Tagungen, Weihnachtsfeiern usw. ist unser Landgasthaus jederzeit für Sie geöffnet.

 

Unsere Räumlichkeiten bieten Platz für Veranstaltungen mit 10 bis 200 Gästen. Für die Planung Ihrer Feier erreichen Sie uns unter 05674-6106.
Auch Wander- oder Reisegruppen sind zu Führungen durch unseren „Wurstehimmel“ mit anschließender Vesper-Mahlzeit stets willkommen.

 

Unser Landgasthaus bietet Ihnen ganzjährig Einzelzimmer (45,00 €) oder Doppelzimmer (78,00 €) inklusive Frühstück an.

Geschichte

Wo gibt‘s denn so was? 137 Jahre alt, topfit, für die Zukunft bestens gerüstet und dennoch mit beiden Beinen in der Vergangenheit?

Wer sich von dem gelungenen Spagat überzeugen will, kann das im „Landgasthaus Koch“ in Calden tun. Über knarrende, schmale Holztreppen geht’s hinauf unters Dach. Mitten hinein in den „Wurstehimmel“, wo bis zu 30 000 „Ahle“ vor sich hin reifen. Wie vor hundert Jahren ohne Klimaanlage, nur durch Frischluftzufuhr, die allein durch das Öffnen der Fenster reguliert wird.

 

Im gleichen Gebäude erreicht der Besucher barrierefrei den Saal des Gasthauses und reibt sich verblüfft die Augen. Lichtdurchflutet, geschmackvoll möbliert, in frische lebendige Farben getaucht und ohne jeden dunklen Einrichtungsmief, den Säle alter Gasthäuser sonst so haben, präsentiert sich hier die Gegenwart mit Weichenstellung in die Zukunft. Die findet nahezu unsichtbar für den Besucher hinter den Kulissen, Pardon: hinter den Wandverkleidungen, statt. Von hier aus kann die Akustik flexibel geregelt werden; sie lässt sich je nach Art der Veranstaltung steuern. Familienfeiern, Lesungen, Konzerte – auf jedes Bedürfnis geht die Technik ein, lässt jede Nutzung bis 200 Personen zu. Und ist zudem fast eine Pionierleistung, denn Gleiches hat nur Coesfeld bei Munster, Lohfelden und Calden zu bieten. Fur den innovativen Ausbau gab es eine „Goldene Trophäe“.

 

Schuld an den zwei Welten im Traditionsgasthaus mit dem imposanten Fachwerk ist ein Brand in der Gaststätte im April 2010. Nach dem Entsetzen hat Thomas Koch, Metzger, Gastwirt, Unternehmer in 5. Generation, der nordhessische Würste in die Delikatessenländen nach München, Hamburg und Berlin liefert, die Gelegenheit beim Schopfe gefasst – oder den Stier bei den Hörnern gepackt. Nicht auf die Reparatur des Brandschadens wollte man sich beschränken, sondern das ganze Haus sollte saniert und modernisiert werden. Dass das alles in sieben Monaten über die Bühne gehen konnte, ist eine Meisterleistung an Koordination und Handwerkskunst – und ein Beweis von Traditionspflege.

 

Ob im neu gestalteten Gastraum oder im neu geschaffenen Wintergarten, überall sind es Relikte der Vergangenheit, die das Gefühl von Wertbeständigkeit vermitteln. Historische Bilder aus dem Metzgerbetrieb, frei gelegte Eichenbalken, warme Eichendielen und Lehmgefache schaffen spielend eine Verbindung zum bodenständigen Essen, aber auch zum Wurstmuseum auf dem Speicher, wo die Kochs eine imposante Sammlung von Schlachterrequisiten erhalten haben.

 

Fleischerei und Gastwirtschaft – diese Kombination hat sich über Generationen bewährt. Heißt: Wer selbst schlachtet, gutes Fleisch verkauft, bringt auch hervorragende Qualität auf den Tisch, was dann wieder dem Gast zugute kommt. Für das Landgasthaus Koch bleibt das eine selbstverständliche Freude. Dabei bleibt‘s auch nach dem Umbau. Versprochen!

 

Text: Inge Thaetner